Hekla

Aufgewachsen und geboren bin ich in Island (1987), genauer gesagt in einem kleinen Dorf im Süden am Fusse des Vulkans "Hekla". In einer Deutsch/Isländischen, nicht Pferdefamilie, aufgewachsen wurde ich dann doch später mit dem Pferdevirus durch meine Nachbarin infiziert und habe meine ganze Kindheit im Stall zwischen Pferdemist und Pferdehufen verbracht, Alles rund ums Pferd kennengelernt, sowie viele verschiedene Pferde schon von Kindesalter an Geritten, Betreut, Angeritten und erfolgreich auf Turnieren vorgestellt. Mein Blick und meine Gedanken waren nur mit Pferden zugemauert, ich wollte nichts anderes lernen, meine Zukunft war für die Pferde bestimmt. 

Nach meiner Schulpflicht bin ich direkt auf meine damalige Traum Pferdeschule in NordIsland gegangen, die Hólar Universität und habe dort 2 Jahre Pferdewirt und die Bereiter Ausbildung Studiert. Nach einem schweren Reitunfall mit einem Jungpferd brach für mich eine Welt zusammen, ich konnte ein 3/4 Jahr nicht mehr richtig Reiten, meine Kraft, mein Gleichgewicht und mein Mut haben sehr darunter gelitten, ich habe es immer wieder versucht wieder neu in die Branche einzusteigen aber um an die Spitze zu gelangen brauchte man viel Energie, Kraft und Ausdauer und darunter litten auch meine Pferde. Ich war ein "Muggle" Reiter.  (*Erklärung weiter unten)

Im Herbst 2008 habe ich mit meiner Ausbildung als Fotograf angefangen, merkte aber schnell das mir die Arbeit am Computer, wie Bildbearbeitung und Grafik, im Studio, so wie draussen zu Fotografieren mir sehr viel spass machte, aber dies definitiv nicht in meine Zukunft gehörte. Ich kehrte immer wieder zu meinen Pferden zurück und versuchte es jeden Sommer erneut, aber meine Erfolge blieben aus und ich hatte jedes mal grosse Schmerzen und auch die Angst mich aufs Pferd zu setzen. Also musste ich mir wohl oder übel eine neue Zukunft aufbauen, ohne Pferde.  

Ich fing 2010 als Postbote in meinem kleinen Dorf an zu arbeiten, wo ich Täglich 10 km mit Taschen beladen durch das Dorf gewandert bin und so meine geschundenen Muskeln wieder aufgebaut habe, je mehr ich trainierte desto besser wurde das Reiten. 

Ich hatte zu derzeit meine Pferdezucht angefangen und wir hatten versucht uns eine Stutenmilchfarm aufzubauen mit einer Kleinen Stuten Herde und deren Fohlen, vielen Neugeborenen, kranken sowie Gesunden Menschen haben wir zum Gesünderen Leben verholfen, wir haben drei ein halb Jahre gegen das Amt gekämpft das wir eine Verkaufserlaubnis bekommen, denn bisher hatten wir die Milch nur verschenkt. Da aber eine Pasteurisierte Stutenmilch all ihre Kraft verliert und ein verkauf von einer Unpasteurisierter Milch verboten war/ist. Gaben wir es dann 2013 auf.

im Jahr 2011 veränderte sich alles, es begann eine Reise in die Welt der "Pferdeflüsterei". Angefangen bei einem Galaabend auf der Equitana wo ein gewisser Pat Parelli mit seinen Instruktoren seine Art mit Pferden zu "Spielen" vorstellte. Ich war wie in einen Zauberbann gezogen, in dem ich, das habe ich natürlich erst später erfahren, nie wieder rausgekommen bin. Von diesem Gefühl kam auch mein ausdruck "Mugglereiter" zu stande. Denn das was ich dort gesehen habe war Magie und genau dort wollte ich hin, als grosser Harry Potter Fan, wo die nichtmagischen Menschen "Muggle" genannt werden, hatte ich dann auch sofort eine beschreibung von nicht "magischen" Reitern.

Wohin ich auch bis dato gehörte. Ich begann Pats Vision zu Studieren, zu Lieben, zu Leben und zu fühlen und ich wurde innerhalb eines Jahres ein ganz anderer Mensch. Meine Pferde haben es mir gedankt und tuen es Heute noch. Ich habe noch nie so eine wundervolle Art wie man mit Pferden Spielen kann vorher gesehen, ganz ohne Körperliche Kraft und dieser Verbissenheit, sondern, so einfach es auch klingen mag, durch Zuhören und Verstehen. 

Ich habe mich voll und ganz dem Parelli Natural Horsemanship gewidmet, habe 2013 mein Level 3 Abgeschlossen und habe 2014 ein 4 Wochen Intensiv Kurs besucht mit dem Lead-Instructor aus Australien Sam Caporn und weiteren tollen Instruktoren aus Deutschland und der Schweiz.

Ich bin kein Lizenzierter Parelli Instruktor, aber es ist ein Konzept von dem ich voll überzeugt bin und es ist eine Lebenseinstellung von mir geworden.

Im Frühjahr 2014 habe ich in Island meine eigene Bereiter Firma aufgebaut und habe mich vor allem den "Problempferden" gewidmet und der Vorbereitung von Halb wilden Islandpferden auf den Import aufs Festland, sowie natürlich Beritt der Jungpferde. 2015 war mein letztes Jahr auf Island. Denn auf dem Intensivkurs in Deutschland habe ich meine bessere hälfte gefunden, in Joey habe ich hier nicht nur meinen besten Freund an meiner Seite, sondern auch einen Pferdemenschen, den ich sehr liebe und schätze.

 

Durch meine Selbständigkeit in Island und meinem Umzug 2015 nach Kärnten habe ich meine eigenen Pferde etwas im stich gelassen, sowie meine Weiterbildung in der Natural Horsemanship Welt. Aber seit Anfang 2018 habe ich nun ein Studium begonnen, an der Akademie für Tiernaturheilkunde, wo ich Verhaltensberater, Schwerpunkt Hund, Katze und Pferd, studiere, was mir sehr viel spass macht. Was die Zukunft noch bringen wird ? Da lasse ich mich gerne überraschen.

 

Aber solange unterstütze ich Euch und Eure Pferden gerne mit meinen bisherigen Erfahrungen und der bezaubernden Magie die das Natural Horsemanship zu bieten hat. Besonders widme ich mich natürlich gerne meinen geliebten Gangpferden, den Isländern. 

  • Facebook Social Icon
  • YouTube Social  Icon
  • Pinterest Social Icon
  • Instagram Social Icon

Josef Hattenberger

Tallach 34

A- 9182 St. Jakob i. R